Endoskopie

Bei der Endoskopie wird ein schlauchförmiges Gerät mit einer Optik eingeführt. Dadurch können die Schleimhäute genau begutachtet und krankhafte Veränderungen diagnostiziert werden. Im Bedarfsfall werden schmerzfrei Gewebsproben entnommen, die später mittels Mikroskop untersucht werden. Ebenso können Körperflüssigkeiten für diagnostische Zwecke gewonnen werden.

Wir führen sowohl die Magenspiegelung (Gastroskopie) als auch die Darmspiegelung (Coloskopie) mit Polypektomie in Sedierung bzw. Kurznarkose durch. Die Sedierung bzw. Kurznarkose wird unter Herz-Kreislauf-Überwachung durchgeführt. Nach der Untersuchung kann der Patient in einem Ruheraum unter ständigem Video-Monitoring und Herz-Kreislauf-Monitoring verweilen, bis er von seiner Begleitperson nach Hause gebracht werden kann.

Weiterführende Informationen zur Vorbereitung auf die Untersuchungen finden Sie hier.